Projektionen mit allerhöchster Aufmerksamkeit

Edeka kapert die Mauern ehrwürdiger Gebäude als ideale Werbefläche für spöttische Zwischenrufe. Unter den Opfern: Der chronisch unfertige BER, die trudelnde bayerische Regierung und das P1.
Anlässlich des 111 Jubiläums haben wir gemeinsam mit Elbdudler in München und Berlin prominenteste Flächen mit riesigen Projektionen bespielt. Die Reaktionen der Kunden in den sozialen Medien waren überwältigend. Und auch in der Marketingzunft hat die Kampagne für große Furore gesorgt – so u.a. bei w&v und horizont